Mit Funkymodo geht’s abwärts — in die Mausefalle

Auch 2017 lassen wir die Konzertsaison im Souterrain der Mausefalle 33 1/3 ausklingen. Kleine Bühne, großer Sound und eine Band, die nochmal richtig Gas gibt — da sind trockene Klamotten zum Wechseln Pflicht. Zu Recht wird Funkymodo im Konzertprogramm der Mausefalle mittlerweile als „Wiederkehrende Veranstaltung“ geführt. Das Ganze dann noch an einem Samstagabend, da gibt’s keine Ausreden.

Und wer wegen akuter Geschmacksverirrung auf die Mucke gar keine Lust hat, der kommt trotzdem, um Georgs neue Theke zu besichtigen. Die rockt bestimmt auch.

Also, wir sehen uns am 25. November spätestens um 20 Uhr in der Weberstraße in Bonn.

„Lonely“ im Modoraum

Was lange währt, wird endlich smooth… hier ist unser zweites Video live aus dem Modoraum.

„Leave me Lonely“ ist ähnlich wie „Wild Flower“ noch recht neu im Programm, war aber eine schwere Geburt. Von dem Moment, als uns Pascal erstmals seine Ideen dazu vorgesungen hat, bis zum fertigen Arrangement haben wir über ein Jahr gebraucht. Das schwierigste war, einzusehen, dass die Nummer nicht in einen Tempo durchgespielt werden will. Was gar nicht so einfach ist, wenn man einmal anfängt, darüber nachzudenken… und richtig gut ist es erst, wenn es sich wieder ganz einfach anhört.

Aber hört und seht selbst – auch diesmal wieder live & ungeschnitten!

Königswinter fällt aus

Hallo Modofreunde,

wegen Krankheit müssen wir unser Konzert heute in Königswinter leider kurzfristig absagen. Glücklicherweise hat der Veranstalter Ersatz gefunden, also geht trotzdem hin und spendet Applaus!

„Feel So Happy Now“ Live & Lo-Fi

Während die Regie noch am Director’s Cut der nächsten Profiproduktion live aus dem Modoraum feilt, überbrücken wir die Wartezeit mit einem kleinen Mitbringsel aus der Bonner Rheinaue: „Feel So Happy Now“, ein Funkymodo-Klassiker, live auf der wunderbaren Bühne des KUNST!GARTEN.

Höhepunkt im Tiefparterre

Funkymodo in der Mausefalle 33 1/3 — noch viermal schlafen, am besten gründlich, denn wenn die Modos in Georg seinem Keller zur Tat schreiten, ist körperliche Fitness gefragt. Da nickt der Kopf, da tanzt das Bein, da bleibt kein Muskel ungezuckt.

Tief im Raum gestaffelt, vier Reihen mindestens mit den Bläsern vorneweg, gibt die Funkband, Liveband, Partyband für Bonn, Köln, das Rheinland und den Googlebot auch diesmal wieder alles. Ist doch der Gig in der Bonner Weberstraße einer der Fixpunkte jeder Funkymodosaison. Diesmal vielleicht auch der Schlusspunkt fürs Jahr, falls uns nicht noch wer buchen möchte.

Wer also anno 2016 nochmal zum Modofunk abhotten möchte, der bewege seinen Allerwertesten am Samstag, den 22. Oktober, vor 20 Uhr die Mausefallentreppe hinab. Wir erwarten Euch!